Home Nachrichten Grevesmühlen

Nachrichten aus Grevesmühlen

Unbekannte brechen in Grevesmühlener Freibad ein - Polizei sucht Zeugen

Grevesmühlen (ots) - In der zurückliegenden Nacht verschafften sich ein oder mehrere unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu den Geschäftsräumen des Freibades Am Ploggenseering. Aus den Räumlichkeitene entwendeten der oder die Unbekannten Bargeld im oberen dreistelligen Betrag. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruchdiebstahl aufgenommen und vor Ort Spuren gesichert. Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Grevesmühlen unter der Telefonnummer 03881 720 0, der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jeder beliebigen Polizeidienststelle zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Annette Schomann Telefon 1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Alkoholisierter Fahrzeugführer verursacht Unfall und flüchtet

Grevesmühlen (ots) - Am gestrigen Donnerstagnachmittag, 14:30 Uhr, kam es an der Ampelanlage Mühlenstraße/Rosa-Luxemburg-Straße zum Zusammenstoß eines Pkw mit einem Rollstuhlfahrer. Hierbei wurde eine Person leichtverletzt. Ersten Erkenntnissen zu Folge übersah der 74-jährige Fahrer eines Hyundai das für ihn geltende Rotlicht der Ampel und stieß daraufhin mit einem Rollstuhlfahrer, der die Straße überquerte, zusammen. Die 79-jährige Begleiterin des Rollstuhlfahrers fiel hierbei zu Boden und verletzte sich leicht. Der Rollstuhlfahrer blieb unverletzt, sein Gefährt unbeschädigt. Nachdem sich der Unfallverursacher kurz nach dem Befinden der beiden Unfallbeteiligten erkundigt hatte, verließ er unerlaubt den Unfallort. Eingesetzte Kräfte des Polizeireviers Grevesmühlen trafen den Unfallverursacher schließlich zu Hause an und stellten während der Befragung Alkoholgeruch bei dem 74-Jährigen fest. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,52 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Gegen den 74-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. An seinem PKW entstand lediglich geringer Sachschaden. Zeugen, die Angaben rund um das Verkehrsunfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Grevesmühlen unter der Telefonnummer 03881 720 0 zu melden. Insofern keine besondere Erwähnung stattgefunden hat, handelt es sich bei den Beteiligten um deutsche Staatsangehörige. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Annette Schomann Telefon 1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Gestohlene Fahrräder sichergestellt

Grevesmühlen (ots) - Bereits am 1. Mai 2022 erhielt die Grevesmühlener Polizei einen Hinweis, dass in einer offenstehenden Garage in einem Garagenkomplex in der Puschkinstraße diverse Fahrräder abgestellt stehen sollten. Die daraufhin eingesetzten Kräfte konnten insgesamt 36 Fahrräder, deren Herkunft sowie Eigentumsverhältnisse bislang ungeklärt sind, sicherstellen. Augenscheinlich handelt es sich sowohl um "ladenneue" als auch gebrauchte Kinder-, Damen- sowie Herrenfahrräder unterschiedlicher Hersteller. Die Kriminalpolizei Grevesmühlen bittet die Bevölkerung, nicht angezeigte Diebstähle auch nachträglich bei der Polizei zur Anzeige zu bringen. Geschädigte können sich bei der Grevesmühlener Polizei unter der Telefonnummer 03881 720 0 melden und die sichergestellten Fahrräder unter Vorlage entsprechender Eigentumsnachweise in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 9:00 Uhr und 15:00 Uhr oder nach gesonderter Terminabsprache besichtigen. Wer Hinweise zum bislang unbekannten Nutzer der Garage geben kann, wird ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei in Grevesmühlen zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Annette Schomann Telefon 1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Brand eines Kleintransporters

Grevesmühlen (ots) - Gegen 00:20 Uhr des heutigen Tages wurde die Grevesmühlener Polizei zu einem brennenden Pkw zwischen den Ortschaften Wotenitz und Questin gerufen. Zeugen hatten zuvor beobachtet, wie ein Fahrzeug im Bereich einer dortigen Siloanlage abgestellt wurde und dort später in Brand geraten ist. Ein PKW (Limousine) habe kurz darauf den Brandort in Richtung Wotenitz verlassen. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Upahl löschten den T 5, der anschließend zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt worden ist. Die Höhe des entstandenen Schaden ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Grevesmühlen unter der Telefonnummer 03881 720 0, über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder bei jeder beliebigen Polizeidienststelle zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Annette Schomann Telefon 1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Korrektur zur Pressemeldung "Kriminalpolizei fahndet mit Fotos nach Brandstifter" vom 14.04.2022

Grevesmühlen (ots) - Bei der genannten Schadenssumme handelt es sich um circa 80. 000 Euro anstatt 800. 000 Euro. Zur kompletten Pressemitteilung sowie zum Bildmaterial geht es hier: https://www.polizei.mvnet.de/Presse/Pressemitteilungen/?id=179722&processor=processor.sa.pressemitteilung Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Annette Schomann Telefon 1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Kriminalpolizei fahndet mit Fotos nach Brandstifter

Grevesmühlen (ots) - Bereits am 27. März 2021 betrat um 21:44 Uhr ein augenscheinlich männlicher Tatverdächtiger das Gelände der Firma GER Umweltschutz GmbH an der B 105 in Grevesmühlen. Wie Aufzeichnungen der Überwahungskamera belegen, legte die Person vorsätzlich Feuer in einer Lagerhalle für Altpapier. (siehe Pressemeldung PP Rostock: https://www.polizei.mvnet.de/Presse/Pressemitteilungen/?id=179243&processor=processor.sa.pressemitteilung ) Der verursachte Gesamtschaden beläuft sich auf mehr als 800 000 Euro. Nachdem die Ermittlungen bislang ergebnislos verliefen, wird nun auf Beschluss des Amtsgerichtes Schwerin das Bildmaterial des mutmaßlichen Täters veröffentlicht. Die gesuchte Person kann wie folgt beschrieben werden: - augenscheinlich männlich mit kräftiger Statur - circa 170 - 175 cm groß - Sturmhaube mit hellem, senkrecht verlaufendem Streifen am Hinterkopf - lange dunkle Hose, dunkle Kapuzenjacke mit breiten, hellen Nähten - Handschuhe mit hellen Applikationen auf dem Handrücken - helle Bauchtasche auf der linken Hüftseite - dunkle Schuhe, augenscheinlich Sneakers, mit heller Sohle, hellen Applikationen an den Seiten sowie hellem, oberen Rand Mit der Veröffentlichung erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung, die die bislang unbekannte Person identifizieren oder mögliche Aufenthaltsorte bekannt werden lassen können. Wer Angaben zur abgebildeten Person machen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Grevesmühlen unter der Telefonnummer 03881 720 0, bei der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder bei jeder beliebigen Polizeidienststelle zu melden. Zum Bildmaterial folgen Sie dem Link: https://www.polizei.mvnet.de/Presse/Pressemitteilungen/?id=179722&processor=processor.sa.pressemitteilung Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Annette Schomann Telefon 1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Brand einer Recyclinganlage in Neu Degtow

Grevesmühlen (ots) - Am 27.03.2022 kam es ca. 22:00 Uhr zu einem Brand auf dem Recyclinghof der GER in Neu Degtow bei Grevesmühlen. Das Papierlager inkl. der dazugehörigen Überdachung und die Sortieranlage brannten in voller Ausdehnung. Nach ersten Erkenntnissen wurde das Papierlager durch einen bisher unbekannten Täter in Brand gesetzt. Zur Bekämpfung des Brandes kamen die freiwilligen Feuerwehren aus Grevesmühlen, Naschendorf/Plüschow und Börzow mit 9 Einsatzfahrzeugen und 48 Kameraden zum Einsatz. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf zirka 500.000 EUR. Die Löscharbeiten dauern gegenwärtig an. Der Recyclinghof liegt außerhalb des Ortskerns von Neu Degtow, eine Gefährdung für die Bevölkerung durch den Brand wird zurzeit nicht gesehen. Der Kriminaldauerdienst Wismar hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Alexander Kühne, Polizeirevier Grevesmühlen Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Sachbeschädigungen an PKW

Grevesmühlen (ots) - Wegen mehrerer zerstochener Fahrzeugreifen hat die Kriminalpolizei aus Grevesmühlen die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. In der Nacht zum zurückliegenden Dienstag machten sich Unbekannte an drei im Ploggenseering geparkten Fahrzeugen zu schaffen und beschädigten jeweils einen Vorderreifen. Der Gesamtschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Grevesmühlen unter den Telefonnummern 03881 720-0, der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jeder beliebigen Polizeidienststelle zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Annette Schomann Telefon 1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2