Nachrichten aus Ratzeburg

Polizei sucht Zeugen nach längerer Verfolgungsfahrt

Ratzeburg (ots) - 01. Juli 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 30.06.2022 - Brunsdorf In der vergangenen Nacht (30.06.2022) wollte eine Streife des Polizeirevieres Geesthacht im Bereich des Dassendorfer Kreuzes den Fahrer eines blauen 3'er BMW kontrollieren. Dieser entzog sich in einer rücksichtslosen Flucht durch mehrere Ortschaften (Dassendorf, Brunsdorf, Schwarzenbek und Kollow) der Kontrolle. Gegen 23.55 Uhr wurden die Beamten auf den aus Hohenhorn kommend in Richtung Schwarzenbek fahrenden BMW aufmerksam und entschlossen sich zu einer Kontrolle. Der BMW mit Ratzeburger Kennzeichen wurde jedoch mit stark überhöhter Geschwindigkeit geführt, dass es den Beamten nicht gelang zum Fahrzeug aufzuschließen. In der Ortschaft Brunsdorf verringerte sich der inzwischen erhebliche Abstand zwischen dem BMW und dem Streifenwagen, da der flüchtende Pkw durch drei vorausfahrende Fahrzeuge abbremsen musste. Allerdings überholte er diese, zwei Pkw und ein Linienbus, und setzte seine Fahrt in Richtung Schwarzenbek fort. Am Orteingang Schwarzenbek befindet sich eine digitale Geschwindigkeitsanzeigentafel die beim Einfahren des BMW einen Wert von 189 km/h anzeigte. In Schwarzenbek konnten die Beamten soweit auf den vorausfahrenden BMW aufschließen, dass sie deutliche Anhaltesignale (Blaulicht und "Stop Polizei") geben konnten. Dies beeindruckte den Fahrzeugführer zunächst nicht, so dass er seine Fahrt unvermittelt fortsetzte. In Höhe des Aldi-Markes jedoch wurde der BMW abrupt abgebremst, so dass nur durch eine gezielte Gefahrenbremsung und ein Ausweichmanöver der Streifenwagenbesatzung ein Zusammenstoß verhindert werden konnte. Jedoch blieb das Fahrzeug nicht stehen, sondern setzte nun seine Flucht mit quietschenden, durchdrehenden Reifen und einem Heckausbruch weiter fort in Richtung Gülzower Straße nach Kollow. Ab dem Ortsausgang Kollow in Richtung der Ortschaft Wiershoop brach der Sichtkontakt zum flüchtenden BMW ab. Das Fahrzeug konnte im Rahmen weiterer Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden. Die Ermittlungen führt nun das Polizeirevier Geesthacht. Wer Angaben zum beschriebenen Fahrzeug sowie dessen Fahrzeugführer machen kann, kontaktiere bitte die Beamten unter der Telefonummer 04152/8003-0. Auch Personen oder Fahrzeugführer die die Flucht beobachtet haben oder in irgendeiner Weise gefährdet wurden, werden gebeten sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Wohnmobile in Glinde entwendet

Ratzeburg (ots) - 01. Juli 2022 | Kreis Stormarn - 29./30.06.2022 - Glinde In der Nacht zum Mittwoch sind in Glinde zwei Wohnmobile entwendet worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Diebe oder auf den Verbleib der Fahrzeuge geben können. Der in der Straße "An der Au" abgestellte weiße Fiat Livingstone duo Sport wurde in der Zeit vom 28.06.2022, 18.00 bis zum 29.06.2022, 05.05 Uhr entwendet. Es hat einen Wert von ca. 37.000 Euro. Am Fahrzeug zudem befestigt waren ein Fahrradträger, eine Markise sowie eine Sattelitenanlage. Auch in der der Zeit vom 28.06.2022, 19.00 Uhr bis zum 29.06.2022, 01.00 Uhr verschwand in Glinde, aus der Straße "An der alten Wache" ein Wohnmobil der Marke Citroen Clever. Der Wert des entwendeten Fahrzeuges wird hier auf ca. 45.000 Euro geschätzt. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trugen beide Fahrzeug eine OD-Kennzeichnung. Zeugen, die in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich an die Kriminalpolizei in Ratzeburg unter der Telefonnummer 04541/809-0 wenden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zeugen nach Trunkenheitsfahrt gesucht

Ratzeburg (ots) - 01. Juli 2022 | Kreis Stormarn - 30.06.2022 - BAB 1 / Reinfeld Gestern Mittag (30.06.2022), zwischen 12.55 Uhr und 13.20 Uhr, kam es auf der BAB 1 zwischen Bad Oldesloe und Reinfeld sowie im weiteren Verlauf zum Zubringer zur Bundesstraße 75 in Reinfeld zu einer Trunkenheitsfahrt. Nach ersten Erkenntnissen meldete eine Zeugin einen Citroen Jumpy mit Lübecker Kennzeichen, der auf der BAB 1 zwischen Bad Oldesloe und Reinfeld in Fahrtrichtung Norden in unsicherer Weise, teils Schlangenlilien geführt wurde. Hierbei kam es bereits zu Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer. Das Fahrzeug verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Reinfeld, fuhr über den Kreisverkehr weiter zum Zubringer auf die Bundesstraße 75. Im Kreisverkehr selbst sei es fast zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Citroen konnte auf der Bundesstraße 75 in Reinfeld durch die Beamten gestoppt werden. Dem 43-jährigen Fahrer aus Lübeck wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dieser ergab einen vorläufigen Wert von 3,14 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und sein Führerschein beschlagnahmt. Der 43- Jährige wird sich wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. Die ermittelnden Beamten der Polizeistation Reinfeld suchen Zeugen. Wer hat die Fahrt beobachtet und wer wurde durch die Fahrweise, insbesondere beim Kreisverkehr zum Gewerbegebiet Wesenberg / Reinfeld, gefährdet? Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04533/793400 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Kriminalpolizei ermittelt nach Einbruchsversuchen

Ratzeburg (ots) - 01. Juli 2022 | Kreis Stormarn - 30.06.2022 - Ahrensburg Gestern (30.06.2022) ist es tagsüber im Feldkirchenring in Ahrensburg zu versuchten Einbrüchen in zwei Endreihenhäuser gekommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Im Zeitraum zwischen 08.00 Uhr und 18.00 Uhr, machten sich Unbekannte an zwei Endreihenhäusern in der Straße Feldkirchenring zu schaffen. Sie versuchten durch gewaltsames Öffnen der Terrassentüren und weiterer Fenster in die Objekte einzudringen, was nur in einem Fall gelang. Beute machten die Täter keine, richteten aber einen Sachschaden von etwa 2000 Euro an. Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat im Bereich der Tatorte, möglicherweise auch auf einem angrenzenden Wanderweg "Sieker Lohweg" (dieser führt entlang des Ostringes weiter in Richtung Großhansdorf) verdächtige Personen oder auch Fahrzeuge wahrgenommen? Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04102/809-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unfallbeteiligter gesucht

Ratzeburg (ots) - 29. Juni 2022 | Kreis Stormarn - 28.06.2022 - Bad Oldesloe Gestern (28.06.2022), gegen 17.05 Uhr ist es auf dem Konrad-Adenauer-Ring in Bad Oldesloe, in Höhe der Fußgängerbrücke zum Schwimmbad, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Unfallbeteiligter entfernte sich jedoch unerkannt vom Unfallort. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 49-jährige Lübeckerin mit ihrem Honda CR-Z den Konrad-Adenauer-Ring von der Berliner Straße kommend in Richtung Lorentzenstraße. Aus Unachtsamkeit geriet die Lübeckerin leicht auf die Gegenfahrspur und touchierte dabei einen ihr direkt entgegenkommenden Kastenwagen. Dieser setzte nach dem Zusammenstoß seine Fahrt jedoch unvermittelt fort. Die Beamten des Polizeirevieres Bad Oldesloe haben eine Anzeige aufgenommen und suchen nun nach dem unfallbeteiligten Kastenwagen, ähnlich eines VW Busses in oliv, und dessen Fahrzeugführer. Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 04531/501-555 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
34-Jähriger fährt ohne Führerschein und unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Ratzeburg (ots) - 29. Juni 2022 | Kreis Stormarn - 28.06.2022 - Glinde Gestern Abend (28.06.2022) haben Beamte der Polizeistation Glinde um 17.30 Uhr im Papendieker Redder einen Iveco Kastenwagen kontrolliert. Im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der 34-jährige Fahrzeugführer aus Glinde nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem fiel ein durchgeführter Drogenvortest bei dem Glinder positiv aus. Des Weiteren bestand auch für sein geführtes Fahrzeug kein gültiger Versicherungsschutz. Dem Mann wurde auf der Wache in Glinde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Er wird sich nun wegen des Fahrens ohne Führerschein, wegen des Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz sowie dem Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten müssen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zeugenaufruf nach Raubtat

Ratzeburg (ots) - 29. Juni 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 28.06.2022 - Geesthacht Gestern Abend (28.06.2022) kam es im Bereich der Schiller- / Winkelstraße in Geesthacht zu einer Raubtat durch eine Gruppe unbekannter Täter. Ein 33-jähriger Geesthachter war zu Fuß unterwegs vom Menzer-Werftplatz über die Brücke in Richtung Geesthacht-Stadt. Schon auf diesem Wege habe er eine ihm folgende Personengruppe wahrgenommen. Gegen 23.20 Uhr wurde er dann im Bereich der Schiller- / Winkelstraße von dieser dreiköpfigen männlichen Personengruppe angesprochen und unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Der Geesthachter führte nur sein Handy, ein schwarzes Samsung Galaxy, bei sich und zeigte dies auch vor, welches sich der messerführende Tatverdächtige auch sofort aneignete. Nach einem weiteren Wortwechsel schlug man noch auf den Geschädigten ein, bevor sich die drei Tatverdächtigen in Richtung Elbe unerkannt entfernten. Zur Beschreibung kann gesagt werden, dass die unbekannten Täter dunkel gekleidet und vermummt waren. Sie sprachen zudem deutsch mit einem Akzent. Einer habe zusätzlich eine Wollmütze getragen. Der Geesthachter wurde leicht verletzt, lehnte aber eine ärztliche Erstversorgung ab. Wer Angaben zu den Tätern machen kann oder die Tat beobachtet habe, melde sich bei den ermittelnden Beamten der Kriminalpolizei in Geesthacht unter der Telefonnummer 04152/8003-0. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Schwerverletzt nach Frontalzusammenstoß

Ratzeburg (ots) - 28. Juni 2022 | Kreis Herzogtum Lauenburg - 27.06.2022 - Groß Sarau Gestern Mittag (27.06.2022), gegen 12.45 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstraße in Groß Sarau ein Verkehrsunfall, dabei wurde zwei Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 73-jähriger Lübecker mit seinem Honda Jazz die Hauptstraße in Groß Sarau von Ratzeburg kommend in Richtung Groß Grönau. Ihm direkt entgegen kam ein 58-jähriger Pansdorfer mit seinem Wohnmobil der Marke Ford. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Lübecker auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden Wohnmobil zusammen. Beide Fahrzeugführer verletzten sich dabei leicht. Die 74-jährige Beifahrerin im Honda Jazz zog sich durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen zu und wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Landesstraße 331 wurde im Bereich der Unfallstelle für die Bergungs- und Aufräumarbeiten sowie für die Unfallaufnahme bis ca. 14.45 Uhr gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2011 E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2